Aktuell


 

Wichtige Daten vom Wettkampfchef 

 

  

Der Vereinshöck von anfangs Dezember musste abgesagt werden. Die GV soll am 21. Januar über die Bühne gehen. Einladungen folgen noch!

Ein aussergewöhnliches Vereinsjahr geht vorzeitig zu Ende. Eigentlich haben wir an der letzten Generalversammlung ein umfangreiches Jahresprogramm gutgeheissen. Aber es kam alles ganz anders als geplant.

 

Durch die Mutation des Coronavirus SARS CoV-2 entstand anfangs für die Menschheit eine sogenannte gesundheitliche Notlage. Die Weltgesundheitsorganisation WHO musste aber bald bekanntgeben, dass daraus eine weltweite Pandemie entstehen wird mit tausenden Toten und ein in der Neuzeit unbekanntes Problem im Gesundheitswesen darstellen wird. Populistische Persönlichkeiten verleugnen die Gefahr bis heute, obwohl zeitweise das öffentliche Leben stark eingeschränkt wurde und damit auch die Wirtschaftsleistungen einen abrupten Einbruch erleben. Die radikalen Einschränkungen betreffen bis heute auch die Sportaktivitäten. Unser Vereinsleben kam zeitweise völlig zum Erliegen

.

Das Einzelwettschiessen konnte verspätet und nur unter speziellen Schutzvorgaben durchgeführt werden. Die regionalen Schützenfeste wurden abgesagt, ausser dem Fahnenweihschiessen in Werthenstein. Das «Obligatorische» konnte freiwillig absolviert werden und das Feldschiessen wurde ebenfalls in einem besonderen Modus ausgetragen. Besonders schmerzte aber die zwangsläufige Verschiebung des ESF LU 2020 ins Jahr 2021. Waren doch die seriösen Vorbereitungen auf gutem Wege. Alle freuten sich auf ein erfolgreiches, frohes Schützenfest! Nun muss die Organisation neu überdacht werden. Einschränkungen werden auch im kommenden Sommer noch an der Tagesordnung sein. Die Austragung im nächsten Jahr wird eine noch grössere Herausforderung betreffend Organisation und Durchführung darstellen. Deshalb sind wir dringend auf eine breite Unterstützung von Sponsoren, Gönnern und Helfern angewiesen.

 

Das 56. Eidgenössische Schützenfest im Jahr 2021 soll mit dem Eröffnungsschiessen am 5. Juni im Hüslenmoos beginnen. Vom 11. Juni bis am 11. Juli werden die Vereins-, Gruppen-, Spezial- und Einzelwettkämpfe in den Stichen durchgeführt. Am 11. Juli ist die Schützenkönigskonkurrenz vorgesehen. Die Anlage im Hüslenmoos wird nebst weiteren Schiessplätzen in der Region als Hauptschiessplatz dienen. Über die Wochenenden stehen bis zu 186 Scheiben auf die 300 Meter Distanz zur Verfügung. Es werden mehr als 30 000 Schützinnen und Schützen erwartet.

 

Gerne hoffen wir, dass das kommende Jahr eine Beruhigung der Lage bringt und dass wir wieder unbelastet zusammen die Kameradschaft pflegen dürfen. Der Schützenrat wünscht eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel allseits gute Gesundheit, Zuversicht, Erfolg und Zufriedenheit. 

 

 

Anmeldungsprozedere Eidgenössisches Schützenfest 2020 verschoben auf 2021 

Daten: 11. Juni bis 11. Juli 2021. Eröffnungsschiessen: Samstag, 5. Juni 2021

Ab 1. November läuft die neue Anmeldefrist. Wenn keine Änderungswünsche betr.  Stich-Meldung eingehen, werden die Anmeldedaten von 2019 übernommen. Die Anmeldung für das Eröffnungsschiessen bleibt bestehen und ist mit den bereits zugeteilten Rangeurzeiten verbindlich.  Weitere Anmeldungen fürs Eröffnungsschiessen können direkt bei Hammer Schiesskomptabilitäten erfolgen.

 

 

 Euer Wettkampfchef.

          Ernst